Anmelden

Gemeinsam da durch.

Was jetzt für Ihr Unternehmen wichtig ist

Gemeinsam da durch.

Was jetzt für Ihr Unternehmen wichtig ist

  • Hilfsangebote für Selbstständige und Unternehmen
  • Individuelle Lösungen für Ihren Liquiditätsbedarf
  • Umfassende Beratung zu allen Themen – am besten mit Termin
Corona-Hilfe

Corona-Hilfe der KfW und der Förder­institute der Bundes­länder

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

die Auswirkungen der Corona-Krise sind vielfältig spürbar. Sowohl der Bund als auch die Länder haben zugesagt, dieser Entwicklung mit vielfältigen finanziellen Unterstützungsmaßnahmen entgegenzutreten. Die KfW hat mehrere Sonderprogramme aufgelegt, die die Liquidität Ihres Unternehmens in dieser schwierigen Phase sicherstellen. Auch die Frankfurter Sparkasse ist sich Ihrer Verantwortung bewusst und stellt Ihnen die Möglichkeit zur Verfügung, schnell und unkompliziert Fördermittel zu beantragen.

So funktionierts:

  • Nutzen Sie die von uns zur Verfügung gestellten Hilfsmittel (Liquiditätsplanung, KfW-Antragshilfe inkl. KfW Formulare)
  • Reichen Sie Ihren Antrag einfach und schnell per Mail ein
  • Im Anschluss erfolgt die Prüfung durch die Frankfurter Sparkasse. Ihr Ansprechpartner wird sich telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen.
  • Nach positiver Prüfung der Unterlagen erfolgt die Auszahlung

Ihr Weg zum Förderkredit 

Als Sparkassen-Kunde

Schritt 1

Download – laden sie sich bitte folgende Dokumente herunter und füllen Sie diese vollständig aus.

Vereinfachte Selbsterklärung (PDF)

Merkblatt KMU-Definition (PDF)

Antragstool Finanzierungsbedarf (XLT)

Informationen zum Antragstool (PDF)

Sollten Sie noch unsicher sein, welches KfW Förderprogramm für Sie in Frage kommt, so finden Sie hier nützliche Informationen und Vorbereitungsunterstützung der KfW.

Schritt 2

Antrag einreichen - senden Sie uns folgende Dokumente ausgefüllt und unterschrieben zurück. Damit wir Ihnen schnell helfen können, sollte Ihre E-Mail folgende Informationen enthalten:

-    Antragstool Finanzierungsbedarf (Excelformat)
-    Unterlagen zum KfW Antrag
-    Vereinfachte Selbsterklärung
-    Jahresabschlüsse / Einnahmen-Überschussrechnung 2018
-    Betriebswirtschaftliche Auswertung 2019 (inklusive Summen- und Saldenliste)
-    Im Betreff Firmenname oder Name, Vorname + Beratername (sofern bekannt)

Bitte senden Sie uns eine verschlüsselte E-Mail* mit allen Informationen an folgende Mailadresse: covid19_onlineanfragen@frankfurter-sparkasse.de

Jede Unterstützung der Sparkasse stellt eine individuelle Kreditentscheidung dar. Gegebenenfalls sind dafür weitere Unterlagen und Information erforderlich.

Schritt 3

Ihre Sparkasse prüft gerne, wie sie in Vorleistung gehen kann, damit Sie die benötigten Mittel schnellst­möglich erhalten. Dazu nimmt Ihre Sparkasse Kontakt zu Ihnen auf, sobald Ihr Antrag eingegangen ist.

Sie sind sich unsicher und wissen nicht ob KfW-Mittel für Sie in Frage kommen? Keine Sorge – Ihre Sparkasse kümmert sich und prüft die optimale Finanzierung für Sie. Die KfW-Formulare braucht Ihre Sparkasse dann zunächst nicht. Ihr Online-Antrag reicht, beginnen Sie diesen mit Klick auf den Button "Online-Prozess starten".

*Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Wir empfehlen Ihnen deshalb, Ihre vertraulichen Unterlagen immer auf einem sicheren und verschlüsselten Kommunikationsweg einzureichen. Dafür steht Ihnen kostenlos unser "Frankfurter Sparkasse Secure WebMail Interface" zur Verfügung.
Zur Anmeldung und Einrichtung dieses sicheren Kommunikationskanals gehen Sie bitte wie folgt vor:
        1.     Senden Sie eine E-Mail an: covid19_onlineanfragen@frankfurter-sparkasse.de
                   mit folgenden Inhalt:
               a.     Kundenname/ Firma
               b.    Ihr Ansprechpartner bei der Frankfurter Sparkasse         
        2.   Anschließend erhalten Sie von uns eine verschlüsselte E-Mail mit einem Link zur Login-Seite und Ihrer persönlichen Benutzer-ID
        3.    Ihr persönliches Passwort zur Erstanmeldung erhalten Sie telefonisch von uns mitgeteilt
        4.    Sie haben nun Ihr persönliches und sicherer WebMail-Postfach eingerichtet und können hieraus uns eine Nachricht inkl. Anlagen auf verschlüsseltem Wege zusenden
Bitte beachten Sie, dass Ihre E-Mail nicht größer als 10MB ist. Das gesamte Datenvolumen Ihres persönlichen WebMail-Postfachs ist auf rd. 150MB beschränkt.
Nähere Details können Sie dem beigefügten Flyer entnehmen.  

Sie sind noch kein Sparkassen-Kunde

Beantragen Sie staatliche Hilfs­mittel direkt über Ihre Hausbank. Nur so kann eine zeitnahe und frist­gerechte Bearbeitung gewähr­leistet werden.

Wichtiger Hinweis zur Beantragung von KfW-Förder­krediten

Die Anträge können bei den KfW-Programmen nur einmal gestellt und im Nachhinein nicht verändert werden. Melden Sie beispiels­weise einen Bedarf von 1 Million Euro an und möchten zu einem späteren Zeitpunkt auf 1,5 Millionen Euro aufstocken, ist dies nicht möglich.

Weitere Informationen zu Förderkrediten und FAQ

Weitere Details rund um die Hilfs­kredite der Kredit­anstalt für Wieder­aufbau (KfW) und der Förder­institute der Bundes­länder sowie aktuelle Antworten auf die wichtigen Fragen finden Sie auf sparkasse.de.

Förderprogramme

Nationale und regionale Förder­programme im Überblick

Kredit­anstalt für Wieder­aufbau (KfW)

Als Förderbank unter­stützt die KfW Unternehmen, Selbst­ständige und Frei­berufler, die durch die Corona-Krise in finanzielle Schieflage geraten sind und einen Kredit benötigen.

Die KfW-Corona-Hilfe im Detail

Sie sind als Unternehmen, Selbst­ständiger oder Frei­berufler durch die Corona-Krise in finanzielle Schieflage geraten und benötigen einen Kredit. Ab sofort können Sie bei Ihrer Sparkasse einen Kredit für Investitionen und Betriebs­mittel beantragen, sofern Sie bis zum 31. Dezember 2019 nicht in Schwierig­keiten waren.

KfW Schnellkredit 2020 – Der Förderkredit für Selbstständige und Unternehmen

KfW Schnellkredit 2020 – Der Förderkredit für Selbstständige und Unternehmen:

  • Für Anschaffungen und laufende Kosten
  • Kredit mit 3,00 %  Sollzins p.a.
  • Kleinere und große Kreditbeträge – bis zu 800.000 Euro
  • Bis zu 10 Jahre Zeit für die Rückzahlung, 2 Jahre keine Tilgung
  • Die KfW übernimmt 100 % des Bankenrisikos
  • Voraussetzung: Sie haben in der Summe der Jahre 2017-2019 oder im Jahr 2019 einen Gewinn erzielt
  • Max. Kreditbetrag: bis zu 25 Prozent des Jahresumsatzes 2019
  • In Abhängigkeit von der Anzahl der Beschäftigten gelten entsprechende Kredithöchstbeträge
Für Unternehmen, die länger als fünf Jahre am Markt sind

Der „KfW-Unternehmer­kredit“ im Überblick:

  • Bis zu einer Milliarde Euro an Kredit erhalten – für Betriebs­mittel und für Investitionen.
  • Wenn der Empfänger ein Klein- oder Mittel­unternehmen (KMU) ist, übernimmt die KfW 90 Prozent des Risikos, bei größeren Unternehmen 80 Prozent.
  • Liegt das Kredit­volumen unter drei Millionen Euro, mit denen zum Beispiel aktuelle Liquiditäts­engpässe ausge­glichen werden sollen, stützt sich die KfW auf die Prüfung der Sparkasse. Das beschleunigt den Prozess.
Für junge Unternehmen, die weniger als fünf Jahre am Markt sind

Der „ERP-Gründer­kredit Universell“ im Überblick:

  • Bis zu einer Milliarde Euro an Kredit erhalten – für Betriebsmittel und für Investitionen.
  • Wenn der Empfänger ein Klein- oder Mittel­unternehmen (KMU) ist, übernimmt die KfW 90 Prozent des Risikos, bei größeren Unternehmen 80 Prozent.
  • Liegt das Kredit­volumen unter drei Millionen Euro, mit denen zum Beispiel aktuelle Liquiditäts­engpässe ausge­glichen werden sollen, stützt sich die KfW auf die Prüfung der Sparkasse. Das beschleunigt den Prozess.
Konsortialfinanzierungen ab 25 Millionen Euro

Die "Direkt­beteiligung für Konsortial­finanzierung" im Überblick:

Die KfW beteiligt sich an Konsortial­finanzierungen für Investitionen und Betriebs­mittel von mittel­ständischen und großen Unter­nehmen. Hierbei übernimmt die KfW bis zu 80 Prozent des Risikos, jedoch maximal 50 Prozent der Risiken der Gesamt­verschuldung. Das erhöht Ihre Chance, eine individuell strukturierte und pass­genaue Konsortial­finanzierung zu erhalten.
Der KfW-Risiko­anteil beträgt mindestens 25 Millionen Euro und ist begrenzt auf

  • 25 Prozent des Jahres­umsatzes 2019 oder
  • das doppelte der Lohn­kosten von 2019 oder
  • den aktuellen Finanzierungs­bedarf für die nächsten 12 Monate.

Informationen zur Über­brückungs­hilfe

Als Folge der Corona-Krise mussten viele kleine und mittel­ständische Unternehmen, Selbst­ständige und Organisationen ihren Betrieb zeitweise stark einschränken oder sogar ganz aussetzen. Finanzielle Unter­stützung kann die Über­brückungs­hilfe als gemeinsames Programm von Bund und Ländern bieten. Die Zuschüsse können grundsätzlich auch von Unternehmen beantragt werden, die bereits Soforthilfe erhalten haben.

WIBank Hessen Mikroliquidität

Die WIBank bietet ein ergänzendes Darlehen für kleine Unternehmen und Soloselbstständige, um zusätzlichen Liquiditätsbedarf zu decken, der durch die aktuelle Corona-Krise entstanden ist und für die Fortführung der unternehmerischen Tätigkeit zwingend erforderlich ist. Weitere Informationen und der Weg zur Beantragung erhalten Sie direkt auf der Seite der WIBank.  

Die Deutschen Bürgschafts­banken

Wenn Sie als Folge der Corona-Krise einen Kredit für Ihr Unternehmen benötigen, kann Ihre Sparkasse zusammen mit den Bürgschafts­banken mit einer Überbrückungs­finanzierung helfen.

Regionale Bürgschaftsbanken und Landesförderinstitute

Die Finanz­hilfen der Bundes­länder im Überblick

Neben der Bundes­regierung arbeiten auch die Länder an Sofort­hilfen, die Unter­nehmen durch die Corona-Krise bringen sollen. Einen Überblick über die Programme erhalten Sie auf sparkasse.de.

Hessen

Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen - rechtlich unselbstständige Anstalt in der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale Mehr erfahren
Bürgschaftsbank Hessen Mehr erfahren
MBG H Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Hessen Mehr erfahren

Baden-Württemberg

L-Bank Landeskreditbank Baden-Württemberg - Förderbank Mehr erfahren
Bürgschaftsbank  Baden-Württemberg Mehr erfahren
MBG Mittel­ständische Beteiligungs­gesellschaft Mehr erfahren

Bayern

LfA Förderbank Bayern Mehr erfahren
Bürgschaftsbank Bayern Mehr erfahren
BGG Bayerische Garantiegesellschaft mbH für mittelständische Beteiligungen Mehr erfahren
BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft Mehr erfahren

Nordrhein-Westfalen

NRW.BANK Mehr erfahren
Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen Mehr erfahren
Kapital­beteiligungs­gesellschaft NRW Mehr erfahren

Rheinland-Pfalz

Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) GmbH Mehr erfahren
Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz Mehr erfahren
Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Rheinland-Pfalz (MBG) Mehr erfahren

Thüringen

Thüringer Aufbaubank Mehr erfahren
Bürgschaftsbank Thüringen Mehr erfahren
Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Thüringen Mehr erfahren

Kurzarbeiter­geld – Informationen der Arbeits­agentur

Kurzarbeiter­geld kann Entgeltausfall aufgrund von Kurz­arbeit in Ihrem Betrieb zum Teil ausgleichen. Erfahren Sie alles Wesentliche rund um die Leistung, die Arbeitgeber online beantragen können.

Bundes­ministerium für Wirtschaft und Energie

Auswirkungen des Coronavirus – Informationen und Unter­stützung für Unternehmen

Weitere Möglich­keiten zur finanziellen Unter­stützung

Das kann Ihre Sparkasse tun

Um einen kurz­fristigen Finanzierungs­bedarf zu decken, hilft vielleicht schon ein Konto­korrent­kredit oder dessen vorläufige Erhöhung. Auch die Tilgung laufender Kredite auszu­setzen oder eine Stundung, kann eine Lösung sein, um Engpässe zu über­brücken. Weitere Informationen zu den Finanzierungs­angeboten Ihrer Sparkasse finden Sie hier im Überblick.

Diese Hilfen können Sie vom Finanzamt bekommen
  • Hinausschieben von Steuerzahlung
    Die Finanz­behörden können die Zahlung von Steuern für die von den Auswirkungen des Corona- Virus betroffenen Unternehmen ab sofort leichter zinsfrei stunden.
    Voraus­setzung: Die Einziehung muss eine erhebliche Härte dar­stellen. In der aktuellen Situation stellt das Finanzamt daran keine strengen Anforderungen.
  • Anpassung von Voraus­zahlungen
    Das Finanzamt kann Ihre Voraus­zahlungen auf die Einkommens- und Körperschafts­steuer unkompliziert herabsetzen.
    Voraussetzung: Ihre Einkünfte sind im laufenden Jahr voraussichtlich geringer.
  • Aussetzung von Vollstreckungs­maßnahmen
    Die Finanz­behörden verzichten bis Ende 2020 auf Vollstreckungs­maßnahmen, zum Beispiel Konto­pfändungen beziehungsweise Säumnis­zuschläge.
    Voraus­setzung: Der Schuldner einer fälligen Steuer­zahlung ist unmittelbar von den Auswirkungen des Corona-Virus betroffen.

Außerdem: Bei den Steuern, die von der Zoll­verwaltung verwaltet werden, zum Beispiel Energie­steuer und Luftverkehrs­steuer, kommt die General­zoll­direktion den Steuer­pflichtigen ebenfalls entgegen.

Gleiches gilt für das Bundes­zentralamt für Steuern, das bei seiner Zuständigkeit für die Versicherungs­steuer und die Umsatz­steuer entsprechend verfährt

Services

Die wichtigsten Online-Services im Überblick

In der aktuellen Situation bleiben Sie weiterhin handlungs­fähig. Die Bargeld­versorgung über Geld­automaten ist sicher­gestellt. Mit den Online-Services Ihrer Sparkasse machen Sie wichtige Bank­geschäfte einfach von zu Hause aus.

Online-Banking – Finanz­geschäfte einfach von Zuhause erledigen

Mit dem Online-Banking Ihrer Sparkasse haben Sie immer und überall Zugriff auf Ihre Finanzen – vom Smartphone, Tablet oder Computer.

Konto­auszüge einfach online abrufen

Die Konto­auszüge für Ihr Unter­nehmen gibt es auch online im Elektronischen Postfach. Das spart Zeit und Geld. So haben Sie alle Aus­züge immer im Schnell­zugriff.

Sparkassen-App

Nutzen Sie viele praktischen Funktionen Ihrer Sparkassen-App. Banking per Smartphone und Tablet – einfach und sicher.

Kassieren mit Profi­technik

Komfort­abel, zuverlässig, vielseitig – ideal für jeden Einsatz­bereich und fit für alle gängigen Karten.

Hygienische Zahl­verfahren anbieten

Ihre Kunden bezahlen Sie mit ihrer SparkassenCard (Debitkarte), S-Kreditkarte, Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) und ihrem Smartphone ganz einfach kontaktlos. Schnell, bequem und hygienisch. Bei Beträgen bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe.*

Alle Services im Überblick

Im Service-Center Ihrer Sparkasse finden Sie viele weitere Services. Erledigen Sie diese einfach jederzeit von Zuhause aus.

Nicht jetzt

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die für den Betrieb unserer Website erforderlich sind. Für die Dauer Ihres jetzigen Besuchs dieser Website werden keine weiteren Cookies gesetzt, wenn Sie das Banner oben rechts über „X“ schließen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Detaillierte Informationen zu diesen Cookies finden Sie in unserer "Erklärung zum Datenschutz". Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern.

i