Hauptnavigation
Bild: Presse-Center

Michael Westphalen tritt in den Vorstand ein / Harald Norbisrath leitet 1822 Private Banking


von 

Bild zur Pressemitteilung: Michael Westphalen tritt in den Vorstand ein / Harald Norbisrath leitet 1822 Private Banking

Mit heutiger Wirkung wurde Michael Westphalen in den Vorstand der Frankfurter Sparkasse berufen. Zudem wird das 1822 Private Banking der Frankfurter Sparkasse künftig von Vertriebsleiter Harald Norbisrath verantwortet.

Michael Westphalen rückt heute in das Vorstandsgremium der Frankfurter Sparkasse auf. Seine Ernennung zum Vorstandsmitglied erfolgte im Juli dieses Jahres. Westphalen ist Nachfolger von Dr. Arne Weick, der künftig für das Firmenkundengeschäft verantwortlich zeichnet. Westphalen leitet das Ressort Marktfolge Kredit, das Risikocontrolling und den Compliance-Bereich der Frankfurter Sparkasse. Den Bereich Organisation/IT/Betrieb sowie das Ressort Stab und Steuerung verantwortet der Vorstandsvorsitzende Dr. Ingo Wiedemeier. Damit ist der Vorstand der größten Sparkasse im Verbandsgebiet Hessen-Thüringen wieder vollständig. 

An der Spitze des 1822 Private Banking folgt Harald Norbisrath auf Gerald R. Wimmer, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum Ende Oktober 2022 verlassen hat. „Ich bedanke mich ganz besonders bei Gerald Wimmer für seine langjährige, erfolgreiche Tätigkeit sowie für die hervorragende Positionierung des 1822 Private Banking und wünsche ihm für seine Zukunft beruflich wie privat alles Gute“, so Dr. Sven Matthiesen, Mitglied des Vorstands der Frankfurter Sparkasse und für das Privatkundengeschäft zuständig.

Harald Norbisrath bringt langjährige Erfahrung im Private Banking und eine hohe Expertise in Vermögensfragen mit. Er kennt die Frankfurter Sparkasse seit über einem Jahrzehnt. Vor seiner Berufung zum Bereichsleiter des Private Banking war er Leiter des zentralen Vertriebsmanagements.

Vor seinem Wechsel zur Frankfurter Sparkasse war der gebürtige Solinger in verantwortlicher Position bei einer Frankfurter Vermögensverwaltung tätig. Zuvor leitete er fünf Jahre das Filialgeschäft der Stadtsparkasse Düsseldorf. Seine Karriere startete Norbisrath 1982 mit einer Ausbildung bei der Deutschen Bank, bei der er früh Führungsaufgaben übernommen hatte. So baute er nach der deutschen Wiedervereinigung das Private Banking der Deutschen Bank in den damals neuen Bundesländern mit auf. Der 60-jährige ist verheiratet und Vater einer Tochter. Er lebt im Frankfurter Westend.

weiterführende Informationen

  1. Portrait Michael Westphalen

    Preview: 6g1jars0jz.jpg
    Datum: 2022-11-01
    Format: JPG (1,19 MB)
  2. Portrait Harald Norbisrath

    Preview: huz6efco2m.jpg
    Datum: 2022-11-01
    Format: JPG (0,36 MB)

über die Frankfurter Sparkasse

über die Frankfurter Sparkasse

Die Frankfurter Sparkasse wurde im Jahr 1822 gegründet und ist heute Marktführerin im Privatkundengeschäft im Rhein-Main-Gebiet.

Die Frankfurter Sparkasse bietet als Teil des Konzerns der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen und mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe sämtliche Finanzdienstleistungen für Privat-, Gewerbe- und Firmenkunden. Die persönliche Beratung ist der wichtigste Grund für 40 Prozent aller Frankfurter, ihre Bankgeschäfte mit der Frankfurter Sparkasse zu tätigen. Hierfür verfügt sie in der gesamten Region über das dichteste Netz von Filialen und Beratungscentern. Online-Banking und Online-Beratung ergänzen das Serviceangebot im Internet.

Darüber hinaus übernimmt die Frankfurter Sparkasse seit jeher gesellschaftliche Verantwortung. Gemeinsam mit der Stiftung der Frankfurter Sparkasse fördert und gestaltet sie das Leben der Bürger und die Zukunft der Region.

 Cookie Branding

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Hierzu erhalten wir teilweise von Google weitere Daten. Weiterhin ordnen wir Besucher über Cookies bestimmten Zielgruppen zu und übermitteln diese für Werbekampagnen an Google. Detaillierte Informationen zu diesen Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern. Klicken Sie auf „Ablehnen“, werden keine zusätzlichen Cookies gesetzt.

i