Anmelden

 

Wir geben Tipps und Antworten auf die häufigsten Fragen

Wie richte ich das pushTAN-Verfahren ein?

Für die Einrichtung von pushTAN benötigen Sie die App "pushTAN" aus Ihrem jeweiligen App-Store und die Erstzugangsdaten bestehend aus einem Registrierungsbrief. Die folgenden Schritte haben wir in folgender Anleitung für Sie zusammengefasst.

 

Welche Daten werden für die Einrichtung benötigt?

Sie wechseln von einem anderen Sicherungsverfahren zu pushTAN und nutzen schon Online-Banking? Dann benötigen Sie Ihre Zugangsdaten zum Online-Banking und den Registrierungsbrief für die pushTAN-App. Die Anleitung, wie Sie dann vorgehen, finden Sie unter "wie richte ich das pushTAN-Verfahren ein?".

Sofern Sie noch kein Online-Banking nutzen, oder pushTAN zusätzlich (ergänzend) zu Ihrem bisherigen Sicherungsverfahren nutzen, benötigen Sie einen neuen Ameldenamen bzw. eine neue Legitimations-ID und eine neue Online-Banking-PIN. Den Anmeldenamen bzw. die Legitimations-ID finden Sie im Registrierungsbrief. Die neue PIN erhalten Sie mit einem separaten Brief. Erst wenn Ihnen beide
Informationen vorliegen, können Sie den Registrierungsprozess starten.  

Welche Voraussetzungen gelten für die Nutzung von pushTAN?

Als Kunde der Frankfurter Sparkasse überlassen wir Ihnen die Wahl, welches Sicherungsverfahren Sie nutzen möchten. Als Online-Banking-Nutzer (oder wenn Sie dies jetzt werden möchten) benötigen Sie natürliche gültige Zugangsdaten und den Registrierungsbrief zur Ersteinrichtung. Ansonsten benötigen Sie ein Smartphone mit dem jeweils aktuellen Betriebssystem (Android oder iOS) und eine Internetverbindung.

Was ist zu tun, wenn die pushTAN-App zurückgesetzt wurde? (z.B. wegen zu häufiger Fehleingabe des Passworts)

In diesem Fall benötigen Sie einen neuen Registrierungsbrief, um Ihre pushTAN-App wieder zu aktivieren. Melden Sie sich dazu bitte im Online-Banking an und navigieren Sie zu "Online-Banking" -> "Service" -> "PIN/TAN-Verwaltung" -> "pushTAN verwalten". Klicken Sie dort auf das Aktionssymbol und folgen Sie den weiteren Schritten.

Wie geht es nach Empfang des Registrierungsbriefs weiter?

Sofern Sie Ihre Zugangsdaten zum Online-Banking ebenfalls schon erhalten haben, oder bereits Online-Banking nutzen, folgen Sie bitte den folgenden Schritten.

Wie geht es nach Empfang des PIN-Briefs weiter?

Der PIN-Brief beinhaltet Ihre Erstzugangs-PIN zum Online-Banking. Sofern Sie Ihren Registrierungsbrief (mit dem QR-Code) für die pushTAN-App ebenfalls vorliegen haben, können Sie nun den folgenden Schritten folgen.  

Was ist bei einem Wechsel des Smartphones oder des Tablets zu beachten und wie funktioniert der Wechsel?

Da pushTAN-Verfahren ist aus Sicherheitsgründen  an Ihr Smartphone bzw. Tablet gebunden. Bei einem Wechsel des Endgeräts müssen Sie das Gerät neu registrieren. Dazu durchlaufen Sie den Registrierungsprozess erneut. Ihre bisheriegen Zugangsdaten können Sie weiterhin verwenden.

Ist es möglich mehrere Geräte, zum Beispiel ein Smartphone und ein Tablet, für pushTAN freizuschalten?

Sie können im Online-Banking unter "Online-Banking" -> "Service" -> "PIN/TAN-Verwaltung" -> "pushTAN verwalten" -> „pushTAN-Verbindung
hinzufügen“ ein zusätzliches Gerät hinzufügen, auf dem
Sie die pushTAN empfangen. Sie erhalten dann auch für dieses Gerät einen neuen Registrierungsbrief und müssen den Registrierungsprozess durchlaufen.

Was kann ich tun, wenn der QR-Code nicht erkannt wird?

Wenn das Einlesen des QR-Codes nicht  möglich ist, können Sie den 25-stelligen Registrierungscode auch von Hand in die dafür vorgesehenen Felder in die App übertragen. Hierzu betätigen Sie die Schaltfläche
"manuelle Eingabe" am unteren Rand des Bilschirms.

Sie haben weitere Fragen?
Unser Team der Medialen Beratung hilft Ihnen gerne weiter.
Kontaktieren Sie uns per Text-Chat, Video-Chat, E-Mail oder Telefon.

i