Anmelden
Vorteile

Günstige Abwicklung für Ihre internationalen Geschäfte

  • Importeur erhält das Eigentum an der Ware nur bei Zahlung oder Akzeptanz eines Wechsels
  • Geschäftspartner erhält Dokumente nur gegen Zahlung oder Akzeptanz eines Wechsels
  • Gegenfinanzierung eines akzeptierten Wechsels möglich

Inkasso- und/oder Akzepteinholungs­auftrag 

Sprechen Sie rechtzeitig mit den Spezialisten der Frankfurter Sparkasse und lassen Sie sich individuell beraten.

Schematischer Ablauf

Schematischer Ablauf des Dokumenteninkasso

Diese vereinfachte Darstellung gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Akteure und deren Beteiligung bei einem Dokumenteninkasso.

  1. Vereinbarung des Dokumenteninkassos im Kaufvertrag zwischen Importeur und Exporteur.
  2. Einreichung der Dokumente mit Inkassoauftrag nach erfolgtem Warenversand bei der Bank des Exporteurs.
  3. Vorlage der Dokumente gegen Zahlung.
  4. Zahlung.
Ihr Partner für alle Fälle

Egal, welche Art von Dokumentengeschäft Sie durchführen möchten - Unsere Experten stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Vereinbaren Sie einfach einen Termin. Wir unterstützen Sie gerne.

Ihre Dokumente auf dem richtigen Weg

Den Gegenwert Ihrer Waren in Form von Inkassodokumenten einziehen? Ihre Frankfurter Sparkasse hilft Ihnen dabei und der Importeur erhält die Dokumente nur gegen Bezahlung. Durch einen Inkassoauftrag weisen Sie Ihre Sparkasse an, die Dokumente der Hausbank Ihres Geschäftspartners zum Inkasso vorzulegen; diese Dokumente werden nur gegen Zahlung oder Akzeptanz eines Wechsels ausgehändigt. Dieses Dokumenteninkasso ist sicherer als ein einfaches Zahlungsversprechen Ihres Kunden.

Noch Fragen?

Kein Problem. Sprechen Sie mit unseren Experten über Ihr Anliegen. Wir finden das passende Dokumentengeschäft für Ihren Bedarf.

i