Hauptnavigation
Bild: Presse-Center

Frankfurter Sparkasse lädt zur festlichen „Stiftungsgala“


von 

Bild zur Pressemitteilung: Frankfurter Sparkasse lädt zur festlichen „Stiftungsgala“

Zum zweiten Mal begrüßte die Frankfurter Sparkasse rund 150 Gäste im Kundenzentrum in der Neuen Mainzer Straße zu festlichen Stiftungsgala. Die Kundinnen und Kunden waren eingeladen, mehr über das positive Wirken von Stiftungen zu erfahren. Dr. Ingo Wiedemeier, der Vorstandsvorsitzende der Frankfurter Sparkasse, eröffnete die Gala und begrüßte zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter regionaler Stiftungen auf der Bühne. Durch den Abend führte der bekannte Hessenquiz-Moderator Jörg Bombach.

Schon beim Einlass bot sich den Gästen ein eher ungewöhnliches Bild für die normalerweise eher nüchterne Sparkassenfiliale: Clowndoktoren machten mit ihren roten Nasen lustige Späße mit dem Publikum und spielten Ständchen auf der Ziehharmonika. Auch die Clowndoktoren gehören zu den gemeinnützigen Vereinen, die regelmäßig von Kunden-Stiftungen der Sparkasse gefördert werden. Der Kinderchor der Frankfurter Spatzen sorgte für die musikalische Begrüßung der Gäste. Es sollten noch einige Überraschungen und ein interessanter Einblick in das regionale Stiftungswesen folgen.

Denn Frankfurt ist eine Stiftungshochburg. Nach Darmstadt, Würzburg und Oldenburg hat Frankfurt die vierthöchste Stiftungsdichte pro 100.000 Einwohner in Deutschland. Weit über 600 Stiftungen fördern allein im Stadtgebiet vielfältige, wohltätige Ziele mit etwa 150 Mio. Euro pro Jahr. Daran haben auch die Frankfurter Sparkasse mit ihren eigenen Stiftungen sowie vor allem die von ihr betreuten Kunden-Stiftungen einen erheblichen Anteil. Allein 82 Stiftungen werden vom Stiftungs- und Nachlassmanagement der Frankfurter Sparkasse verwaltet. Sie ist mit Abstand regionale Marktführerin im Stiftungsmanagement.

Nicole Heringhaus, die Leiterin für das Stiftungs- und Nachlassmanagement der Sparkasse, betonte die Bedeutung von gemeinnützigem Engagement für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Sie stellte ihr Team dem Publikum vor und ging auf die Gründe ein, die Menschen dazu bewegt, eine Stiftung ins Leben zu rufen. „Stifterinnen und Stifter wollen fördern, was ihnen am Herzen liegt. Sie wollen einen dauerhaften Fußabdruck auf dieser Welt hinterlassen und etwas Bleibendes schaffen“, erläuterte Heringhaus. Sie und ihr Team unterstützen mit großer Expertise und aus voller Überzeugung Menschen, die eine Stiftung gründen möchten. 

Prof. Elmar Fulda, Präsident der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt, berichtete von der langjährigen Zusammenarbeit mit der Kunden-Stiftungen der Sparkasse. So vergibt beispielsweise die Alix Steilberger Kultur-Stiftung jährlich zwei Förderpreise in Höhe von jeweils 7.500 Euro an besonders begabte Tänzerinnen. Zu den Stipendiaten der Hochschule gehören auch Marit Neuhof und ihre Brüder Lukas und Tilo Neuhof. Die Geschwister begeisterten ihr Publikum mit einem klassischen musikalischen Beitrag.

Auf dem Podium diskutieren Stifterinnen, Stifter und Geförderte über die Bedeutung und Relevanz dieser Form bürgerschaftlichen Engagements für die Gesellschaft. Es sprachen unter anderem die Geschäftsführerin von Main Lichtblick e.V., Brigitte Orth, und Bruno Sommer, Vorsitzender der Familie Sommer-Stiftung, über ihre Erfahrungen. Tränen der Rührung hatten die Gäste in den Augen als Dorota Hahn ihre sehr persönliche Geschichte erzählte. Ihr Sohn Eric leidet an einer seltenen Krankheit, die ihn kognitiv und motorisch sehr einschränkt. Im Rahmen der letzten Stiftungsgala wurde zu Spenden aufgerufen, um der Mutter einen wirklichen Herzenswunsch zu erfüllen: ein Rollstuhl-Fahrrad für Eric. Dank vieler Unterstützer kam das Geld zusammen. Seitdem genießt Eric jede Ausfahrt in seinem Heimatort Heidenrod.

Mit Marcel Wilhelm war eine weitere beeindruckende Persönlichkeit Teil des Abends. Der hauptberufliche Rettungssanitäter engagiert sich leidenschaftlich im Kampf gegen Krebs. Als erfolgreicher Influencer erreicht er über die sozialen Medien viele Tausend Menschen. Mit seinen Aktionen hat er Spendengelder in Höhe von 100.000 Euro für krebskranke und beeinträchtige Kinder eingesammelt. Ein Highlight des Abends war zudem der Auftritt der Künstlerin Susanne Peiker. Die Bad Homburgerin stiftete eines ihrer Bilder, das zugunsten eines wohltätigen Zweckes im Rahmen der Gala unter den anwesenden Gästen verlost wurde.  

Im Jahr 1822 gegründet ist die Frankfurter Sparkasse heute Marktführerin im Privatkundengeschäft im Rhein-Main-Gebiet. Als Teil des Helaba-Konzerns bietet sie gemeinsam mit ihren Partnern der Sparkassen-Finanzgruppe sämtliche Finanzdienstleistungen für Privat-, Gewerbe- und Firmenkunden. Eng verbunden mit der Region übernimmt die Frankfurter Sparkasse gesellschaftliche Verantwortung und fördert zahlreiche Projekte und Initiativen. Auch über ihre Stiftungen setzt sich die Frankfurter Sparkasse für ein kulturell vielfältiges und ökologisch nachhaltiges Leben vor Ort ein.

weiterführende Informationen

  1. Pressefoto Stiftungsgala 1

    Preview: hc76wihc2x.jpg
    Datum: 2022-11-24
    Format: JPG (2,08 MB)
  2. Pressefoto Stiftungsgala 2

    Preview: lsqqjed4nm.jpg
    Datum: 2022-11-24
    Format: JPG (1,86 MB)

über die Frankfurter Sparkasse

über die Frankfurter Sparkasse

Die Frankfurter Sparkasse wurde im Jahr 1822 gegründet und ist heute Marktführerin im Privatkundengeschäft im Rhein-Main-Gebiet.

Die Frankfurter Sparkasse bietet als Teil des Konzerns der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen und mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe sämtliche Finanzdienstleistungen für Privat-, Gewerbe- und Firmenkunden. Die persönliche Beratung ist der wichtigste Grund für 40 Prozent aller Frankfurter, ihre Bankgeschäfte mit der Frankfurter Sparkasse zu tätigen. Hierfür verfügt sie in der gesamten Region über das dichteste Netz von Filialen und Beratungscentern. Online-Banking und Online-Beratung ergänzen das Serviceangebot im Internet.

Darüber hinaus übernimmt die Frankfurter Sparkasse seit jeher gesellschaftliche Verantwortung. Gemeinsam mit der Stiftung der Frankfurter Sparkasse fördert und gestaltet sie das Leben der Bürger und die Zukunft der Region.

 Cookie Branding

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Hierzu erhalten wir teilweise von Google weitere Daten. Weiterhin ordnen wir Besucher über Cookies bestimmten Zielgruppen zu und übermitteln diese für Werbekampagnen an Google. Detaillierte Informationen zu diesen Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern. Klicken Sie auf „Ablehnen“, werden keine zusätzlichen Cookies gesetzt.

i