Hauptnavigation
Bild: Presse-Center

Frankfurter Sparkasse spendet 30.000 Euro an Caritas


von 

Bild zur Pressemitteilung: Frankfurter Sparkasse spendet 30.000 Euro an Caritas

Anlässlich ihres 200. Jubiläumsjahres spendet die Frankfurter Sparkasse 30.000 Euro an die Caritas Frankfurt. Das Geld soll der Flüchtlingshilfe dienen. Der Vorstandsvorsitzende der Frankfurter Sparkasse, Dr. Ingo Wiedemeier, übergab den symbolischen Spendenscheck an Caritasdirektorin Gaby Hagmans.  

Das Krisenjahr 2022 war geprägt vom Ukraine-Krieg und dessen humanitären und wirtschaftlichen Folgen. Hundertausende Menschen sind nach wie vor auf der Flucht. Auch in Frankfurt und der Region kommen Menschen aus der Ukraine und auch anderen Krisengebieten an und suchen Schutz. Die Stadt beherbergt so viele Flüchtlinge wie nie zuvor in ihrer jüngeren Geschichte. Zeitweise kamen mehrere tausend Menschen täglich am Frankfurter Hauptbahnhof an. Viele mussten unter Lebensgefahr fliehen und ließen ihr gesamtes Hab und Gut zurück. Verängstigt und in Sorge um ihre Lieben benötigen sie Hilfe. Das können Essen, Kleidung und Unterkunft sein, aber auch Beratung. Wie sind die Einreisebedingungen? Wo findet sich eine dauerhafte Bleibe? Dürfen Geflüchtete arbeiten? Wie kommen die Kinder in KiTas und Schulen unter? Tausende Fragen sind zu beantworten.

Mit der Spende der Frankfurter Sparkasse finanziert die Caritas anteilig Stellen in der Beratung Geflüchteter. „Der Beratungsbedarf ist enorm hoch, und zwar nicht nur bei den Geflüchteten selbst, sondern auch bei Familien, die Geflüchtete aufgenommen haben“, so Gaby Hagmans, Caritasdirektorin in Frankfurt. „Wir beraten in unseren Einrichtungen, schulen aber auch unser Netzwerk an Ehrenamtlichen, damit sie Beratung und Begleitung Geflüchteter qualifiziert übernehmen können. Hier leisten die Mittel der Sparkasse einen großen Beitrag, für den wir sehr dankbar sind.“  

Im Jahr 1822 gegründet ist die Frankfurter Sparkasse heute Marktführerin im Privatkundengeschäft im Rhein-Main-Gebiet. Als Teil des Helaba-Konzerns bietet sie gemeinsam mit ihren Partnern der Sparkassen-Finanzgruppe sämtliche Finanzdienstleistungen für Privat-, Gewerbe- und Firmenkunden. Eng verbunden mit der Region übernimmt die Frankfurter Sparkasse gesellschaftliche Verantwortung und fördert zahlreiche Projekte und Initiativen. Auch über ihre Stiftungen setzt sich die Frankfurter Sparkasse für ein kulturell vielfältiges und ökologisch nachhaltiges Leben vor Ort ein.

Bildunterschrift (Foto: Frankfurter Sparkasse): Caritasdirektorin Gaby Hagmans (links) nahm den Scheck aus den Händen von Dr. Ingo Wiedemeier (rechts) entgegen.

weiterführende Informationen

  1. Pressefoto Caritas

    Preview: iw9qbbp1dn.jpg
    Datum: 2022-11-24
    Format: JPG (1,83 MB)

über die Frankfurter Sparkasse

über die Frankfurter Sparkasse

Die Frankfurter Sparkasse wurde im Jahr 1822 gegründet und ist heute Marktführerin im Privatkundengeschäft im Rhein-Main-Gebiet.

Die Frankfurter Sparkasse bietet als Teil des Konzerns der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen und mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe sämtliche Finanzdienstleistungen für Privat-, Gewerbe- und Firmenkunden. Die persönliche Beratung ist der wichtigste Grund für 40 Prozent aller Frankfurter, ihre Bankgeschäfte mit der Frankfurter Sparkasse zu tätigen. Hierfür verfügt sie in der gesamten Region über das dichteste Netz von Filialen und Beratungscentern. Online-Banking und Online-Beratung ergänzen das Serviceangebot im Internet.

Darüber hinaus übernimmt die Frankfurter Sparkasse seit jeher gesellschaftliche Verantwortung. Gemeinsam mit der Stiftung der Frankfurter Sparkasse fördert und gestaltet sie das Leben der Bürger und die Zukunft der Region.

 Cookie Branding

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Hierzu erhalten wir teilweise von Google weitere Daten. Weiterhin ordnen wir Besucher über Cookies bestimmten Zielgruppen zu und übermitteln diese für Werbekampagnen an Google. Detaillierte Informationen zu diesen Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern. Klicken Sie auf „Ablehnen“, werden keine zusätzlichen Cookies gesetzt.

i