Anmelden
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich

Ihre Online-Beratung

Können wir helfen?

Fragen Sie jetzt - wir antworten direkt! Lassen Sie sich per Text- oder per Video-Chat beraten, wir freuen uns auf Sie.

Jetzt Chat starten
SSL verschlüsselte Übertragung

Ihre Online-Beratung

Können wir helfen?

Fragen Sie jetzt - wir antworten direkt! Lassen Sie sich per Text- oder per Video-Chat beraten, wir freuen uns auf Sie.

Jetzt Chat starten
SSL verschlüsselte Übertragung
BLZBIC
50050201HELADEF1822
Überblick

Die sichere Basis für Ihre Bankgeschäfte

 SparkassenCard 

 

  • Kontoauszüge an über 20.000 Auszugsdruckern in Deutschland
  • Am Geldautomaten Handy-Guthaben aufladen
  • Legitimation im Online-Banking per ChipTAN
  • Weltweit täglich bis 1.000 Euro Bargeld abheben
  • Kontaktlos durch girogo - ganz schnell und einfach bezahlen

AdlerCard

 

Zusätzlich zu den Funktionen der SparkassenCard bietet die AdlerCard: 

  • Attraktives Design im Eintracht-Look
  • Verlosungen von exklusiven Business-Seat-Karten, Tickets zu Heimspielen, handsignierten Trikots, Stadiontouren und vielem mehr 

Fragen?

Unsere Online-Beratung steht Ihnen montags bis samstags von 7-22 Uhr per Live-Chat (Text- und Video-Chat) zur Verfügung.

Leicht zu merken

Individualisieren Sie Ihre Geheimzahl durch eine Wunsch-PIN. Ganz einfach an einem der 25.700 Geldautomaten der Sparkassen.

Die Karte zu Ihrem Konto 

Unsere SparkassenCard oder AdlerCard bildet den Schlüssel zu Ihrem Girokonto. Neben den zahlreichen Funktionen, wie zum Beispiel die weltweite Bargeldversorgung bei über 700.000 Geldautomaten oder aber der hohen Akzeptanz bei vielen Händlern (maestro), können Sie auf Wunsch mit Ihrer Karte auch kontaktlos über girogo bezahlen. Die Umrechnungskurse für den Einsatz im Ausland können Sie hier abfragen. Sie sollten bei Auslandsreisen allerdings auf jeden Fall ein weiteres Zahlungsmittel dabei haben, deshalb empfehlen wir Ihnen unsere goldene Kreditkarte, da hier bereits wichtige Versicherungen (Auslandsreisekrankenversicherung, Auslandsautoschutzbrief, Reiserücktrittskostenversicherung und vieles mehr), inklusive sind. 

Auch im Inland ist Ihre Karte immer gerne gesehen, so profitieren Sie zum Beispiel von dem Sparkassen-Geldautomatennetz mit über 25.700 Sparkassen Automaten in Deutschland. Bei jedem dieser Geldautomaten können Sie die Wunsch-PIN-Funktion nutzen und so Ihre Lieblingszahlenkombination wählen. Sie haben noch Fragen, dann steht Ihnen unsere Online-Beratung von montags bis samstags (7-22Uhr) zur Verfügung oder besuchen Sie einen unserer über 100 Standorte im Rhein-Main-Gebiet.

AdlerCard-Gewinnspiel

AdlerCard-Gewinnspiel

Wir verlosen 5 x 2 Eintrittskarten für das Eintracht-Heimspiel gegen 1.FSV Mainz 05 am 20.12.2016 um 20:00 Uhr.

Bitte schreiben Sie uns einen Grund, warum Sie die Karten bekommen sollten.

Sie möchten gewinnen? Dann senden Sie uns einfach bis zum 6.12.2016 eine E-Mail mit Angabe Ihrer Postadresse zum Kartenversand an: adlercard@frankfurter-sparkasse.de mit dem Betreff "Mainz".

Bei mehr als 5 richtigen Antworten entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mindestalter für die Teilnahme am Gewinnspiel ist 18 Jahre. Einsendeschluss: 6.12.2016. 

Wir drücken die Daumen!

Sicherheit

Bitte beachten Sie folgende Hinweise: 

  • Bewahren Sie Karte und PIN niemals zusammen auf.
  • Händigen Sie Karte und PIN nicht an Dritte aus bzw. machen Sie diese Dritten nicht zugänglich.
  • Mitarbeiter der Frankfurter Sparkasse oder beauftragte Dienstleister werden von Ihnen niemals die PIN erfragen – weder mündlich noch schriftlich, telefonisch oder über elektronische Wege (E-Mail, SMS). Reagieren Sie niemals auf derartige Anfragen.
  • Notieren Sie die PIN nicht auf der Karte oder in Notizbüchern (auch nicht codiert).
  • Bei der Eingabe der PIN am Geldautomaten, an SB- oder an Bezahlterminals schirmen Sie das Eingabefeld zur Verhinderung der Einsichtnahme Dritter ab.
  • Lassen Sie die Karte nicht unbeaufsichtigt in parkenden Fahrzeugen liegen.
  • Bei Verlust oder Diebstahl der Karte oder Kartendaten lassen Sie sofort die Karte sperren und erstatten Sie umgehend Anzeige bei der Polizei.
  • Merken Sie sich den bundeseinheitlichen Sperr-Notruf 116 116 zum Sperren Ihrer Karte oder nutzen Sie unseren Service (siehe Kartensperre).
Kartensperre

Karten und Zugänge sperren unter 069 - 24 1822 24 

Karte verloren oder Betrugsverdacht?

 

Haben Sie Ihre SparkassenCard oder Ihre Kreditkarte verloren bzw. wurde sie Ihnen gestohlen? 

Haben Sie den Verdacht, dass Ihre Online-Banking-Daten missbraucht wurden?

Dann sollten Sie schnell und richtig handeln: 

Hier sperren:

 

  • ServiceLine der Frankfurter Sparkasse: 069 - 24 1822 24* (Ortstarif; aus dem Ausland teurer)
  • Sperr-Notruf bundesweit 116 116 (kostenfreie Telefonnummer)
  • Sperr-Notruf international +49 116 116** (aus dem Ausland gebührenpflichtig)

*Die angegebenen Preise gelten bei Anrufen aus dem deutschen Festnetz. Für Nutzer von Mobilfunk-und anderen Telefonanbietern gelten gegebenenfalls höhere Gebühren.

**Die Höhe der Gebühren aus dem Ausland richten sich nach den Preisen des jeweiligen ausländischen Anbieters/ Netzbetreibers.

Die ServiceLine und der Sperr-Notruf kümmern sich um die Sperrung von:

 

  • SparkassenCard
  • Kreditkarten (MasterCard / VISA)
  • Telefon-Banking-Zugang
  • Online-Banking-Zugang
  • Banking-Apps auf Ihrem Smartphone

Für die Sperrung halten Sie bitte folgende Daten bereit:

 

Institutsname: Frankfurter Sparkasse

Ihre IBAN: DE + XX (zweistellige Prüfziffer) + 50050201 + Kontonummer

girogo

Ihre SparkassenCard oder AdlerCard unterstützt girogo 

 

  • Schnell: Verkürzung der Warteschlangen an den Kassen – kein Stecken der Karte, keine PIN Eingabe oder Unterschrift erforderlich
  • Einfach: SparkassenCard ans Terminal halten - und innerhalb einer Sekunde haben Sie bezahlt
  • Bequem: Die Suche nach Kleingeld entfällt - Sie bezahlen immer auf den Cent genau
  • Hygienisch: Sie behalten Ihre Karte in der Hand

 

Bequemes Bezahlen

Zahlen Sie Kleinbeträge bis 20 Euro schnell und bequem kontaktlos. Hierfür müssen Sie Ihre Karte nur noch kurz ans Händler-Terminal halten und der Betrag wird in weniger als einer Sekunde von Ihrer Karte abgebucht. Eine Gebühr fällt für Sie dabei nicht an.

Ihr Fahrkartenautomat fürs Smartphone - RMV-App mit girogo

Bezahlen Sie Fahrkarten des Rhein-Main Verkehrsverbundes (RMV) in der RMV-App über Ihre SparkassenCard mit girogo. Das geht schnell, einfach, ohne Anmeldung und ohne Extra-Gebühren.

Weitere Informationen zur Zahlung in der RMV-App per girogo finden Sie hier

  • Bequemes Zahlverfahren ohne Registrierung und ohne Speicherung von persönlichen Adress- oder Kontodaten
  • Spontan und schnell Fahrkarten kaufen – ohne Wartezeit an Automaten und ohne zusätzliche Servicegebühren
  • Der verschlüsselte Zahlvorgang über girogo garantiert Ihnen eine hohe Sicherheit beim Ticketkauf
  • Die Suche nach Münzgeld entfällt

Für die Zahlung mit girogo über die RMV-App brauchen Sie einen mobilen Internetzugang und ein Smartphone, das den Funkstandard NFC (Near Field Communication) unterstützt. Dazu gehören viele aktuelle Modelle mit Android-Betriebssystem. Die Verschlüsselung und die kurze Funkreichweite von ca. 4 cm machen das Verfahren besonders sicher. Es funktioniert ohne Anmeldung und es werden keine persönlichen Adress- oder Kontodaten übertragen. Einfach die eigene SparkassenCard mit girogo an die Rückseite Ihres Smartphones halten – fertig.

Sicherheit und Datenschutz

Girogo setzt auf bewährte Sicherheitsmechanismen und erfüllt die hohen Sicherheitsanforderungen der deutschen Kreditwirtschaft. Zudem ist die Kommunikation zwischen Karte und Terminal nur in einem sehr geringen Abstand von wenigen Zentimetern möglich. Es kann also niemand versehentlich „im Vorbeigehen“ bezahlen. Außerdem kann erst dann vom Terminal ein Bezahlvorgang mit einer Karte ausgelöst werden, wenn das Terminal vom Kassenmitarbeiter durch Eingabe des Betrages aktiviert wurde. Auch für den Datenschutz wird bei girogo gesorgt. Frei kontaktlos auslesbar sind lediglich der Ladebetrag der Karte, die letzten Transaktionen (Lade- und Bezahlvorgänge) sowie eine spezielle Kartennummer. Wichtige persönliche Daten wie Name oder Kontonummer werden nicht über die Funkschnittstelle der Karte übertragen. Weitergehende Informationen zum Datenschutz können Sie dem Merkblatt zum Datenschutz entnehmen.

Flexibles Laden

Um Kleinbeträge kontaktlos bezahlen zu können, müssen Sie vor dem Bezahlen Guthaben auf Ihre SparkassenCard mit girogo laden. Hierfür stehen Ihnen gleich mehrere Wege offen: Sie können die Karte einfach und bequem am Händler-Terminal aufladen, sowohl über die Abo-Funktion (zwischen 20 und 50 Euro) als auch per PIN (mit einem festgelegten Betrag von 35 Euro). Ebenfalls möglich ist das Laden am Geldautomaten (mit bis zu 200 Euro).

Einfach praktisch - Der Abo-Ladeauftrag

Immer wenn das Restguthaben auf der Karte für eine Kleinbetragszahlung an der Kasse nicht ausreicht, wird die SparkassenCard mit girogo um einen mit Ihnen einmalig vorab vereinbarten Betrag zwischen 20 und 50 Euro geladen – maximal einmal pro Kalendertag. Um das Abo-Laden nutzen zu können, müssen Sie Ihrer Sparkasse einen Abo-Ladeauftrag erteilen. Sie können den Abo-Ladeauftrag in Ihrer Filiale abgeben bzw. direkt im Online-Banking, in den Sparkassen-Apps oder am Geldautomat anlegen.

Wie funktioniert die SparkassenCard mit girogo?

Vor dem Bezahlen wird ein Guthaben auf die SparkassenCard mit girogo geladen. An der Kasse halten Sie Ihre SparkassenCard mit girogo an das Kassen-Terminal – und die Zahlung ist erledigt. PIN, Unterschrift oder die Suche nach Kleingeld war gestern. So verkürzen sich die Schlangen an den Kassen und da kein Bargeld mehr von Hand zu Hand wandert, ist das Bezahlen auch sehr hygienisch. Sicherheit? Ja, die Abbuchung funktioniert nur, wenn die Karte sehr nahe (wenige cm) an die Kasse gehalten wird. Außerdem kann maximal der aufgeladene Betrag verfügt werden. Ihr Konto bleibt damit geschützt.

Bis zu welcher Höhe kann mit der girogo-Funktion bezahlt werden?

Das kontaktlose Bezahlen über die elektronische Geldbörse ist bis zu einer Höhe von 20 Euro möglich. Ab einem Zahlbetrag von 20,01 Euro ist an der Kasse eine electronic cash-Transaktion mit PIN-Eingabe erforderlich. Hierzu stecken Sie die Karte wie gewohnt ins Terminal.

Wird mehrfach abgebucht, wenn die Karte aus Versehen doppelt an das Terminal gehalten wird?

Nein, es wird nur einmal eine Zahltransaktion durchgeführt. Der Händler muss das Terminal für jede Transaktion neu aktivieren.

Was passiert, wenn gleichzeitig zwei SparkassenCards mit girogo-Funktion in den Empfangsbereich des Terminals gehalten werden?

Das Terminal erkennt, dass mehr als eine kontaktlose Karte im Empfangsbereich ist und bricht den Zahlvorgang ab. Der Zahlvorgang muss erneut angestoßen werden.

Wo kann ich mit girogo bezahlen?

Überall dort, wo diese Logos abgebildet sind, können Sie Kleinbeträge mit der girogo-Funktion auf der SparkassenCard bezahlen.

Wie kann ich Guthaben auf die Sparkassencard mit girogo laden?

Sie können die Karte einfach und bequem am Händler-Terminal aufladen, sowohl über die Abo-Funktion (zwischen 20 und 50 Euro) als auch per PIN (mit einem festgelegten Betrag von 35 Euro). Ebenfalls möglich ist das Laden am Geldautomaten (mit bis zu 200 Euro) oder von daheim mit einem speziellen Lesegerät.

Wie funktioniert das Abo-Laden?

Immer wenn das Restguthaben auf der Karte für eine Kleinbetragszahlung an der Kasse nicht ausreicht, wird die SparkassenCard mit girogo um einen mit Ihnen einmalig vorab vereinbarten Betrag zwischen 20 und 50 Euro geladen – dies funktioniert maximal einmal pro Kalendertag. Um das Abo-Laden nutzen zu können, müssen Sie vorher Ihrer Sparkasse einen Abo-Ladeauftrag erteilen.

Was passiert bei Verlust der Karte?

Wie bei verlorenem Bargeld geht auch das Guthaben auf der elektronischen Geldbörse verloren. Um ein weiteres Aufladen der Karte zu verhindern, lassen Sie Ihre SparkassenCard umgehend sperren. Ein von Ihnen erteilter Abo-Ladeauftrag für diese Karte wird automatisch mit gesperrt.

Wie sicher ist die SparkassenCard mit girogo?

Beim Bezahlen mit girogo gelten die gleichen hohen Sicherheitsstandards wie bei kontaktbehafteten Chip-Zahlungen. Der erforderliche geringe Abstand von wenigen Zentimetern zwischen Karte und Terminal verhindert ein unbeabsichtigtes Bezahlen. Außerdem kann erst dann vom Terminal ein Bezahlvorgang mit einer Karte ausgelöst werden, wenn das Terminal vom Kassenmitarbeiter durch Eingabe des Betrages aktiviert wurde.

Cookie Branding
i